Ich mag bunte Farben auf dem Tisch und diese gefuellten Eier bringen wirklich sehr viel Farbe mit sich. 
Man kann die Eigelbmasse mit allem Moeglichen faerben und so duenn wie gewuenscht machen. Man koennte sie auch mit einem Spritzbeutel wieder in die Eier fuellen, das sieht auch schoen aus. Ich wollte meine Fuellung etwas fester haben. 
Bei mir waren sie ein buntes Highlight auf dem Buffettisch. 
9 Eier kochen bis sie hart sind. Abschrecken und auskuehlen lassen. Ich koche sie einen Tag vor Gebrauch.
Die Eier in der Schahle unter fliessendem Wasser aufklopfen, rundherum, dann laesst sich die Schahle ganz leicht abstreifen.  
Die Eier halbieren und das Eigelb heraus nehmen und auf 3 kleine Schuesseln verteilen. Nun jede Schuessel mit einer eigenen Farbe und Geschmack mischen, z.B.
- 2-3 EL Senf zugeben
- 3 EL Mayonnaise zugeben
3 EL Tomatenpaste zugeben
- 1 EL Basilikumpesto zugeben
- 1 EL Rotes Pesto zugeben
- gehackte Kraeter zugeben und etwas Sahne


etwas Salz und Pfeffer zu den Mischungen geben. 

Die halbierten Eier jeweils mit einem Kaffeeloeffel dieser Fuellungen fuellen und mit Tomatenscheiben, Kraeutern, Kapern, Oliven, Gewuerzen oder anderem dekorieren. Kalt stellen bis zum Gebrauch. 

Deviled Eggs


I love a lot of colors on my table, especially with food. And these deviled eggs bring it with them!
You can color and mix the egg-yolk with anything, and make it a thin and runny as you want. You can then fill the empty eggs with a piping bag, that looks very nice too. I wanted my filling to be harder, so I can fill it with two teaspoons. 
These deviled eggs were a colorful highlight on my buffet. 

Cook 9 eggs until hard boiled, then place them into ice-water. I cook them one day ahead. 
Turn on the tab water and bump the eggs in their shells under this water. This way the eggs can be shelled easily!
Cut the eggs in half and scrap the egg-yolk out. Divide them into three little bowls. Now mix each bowl with one of the following:

- 2-3 tbsp Mustard
- 3 tbsp Mayonnaise
3 tbsp Tomato Paste
- 1 tbsp Basil Pesto
- 1 tbsp Red Pesto
- chopped Herbs and a little whipping cream

Add some salt and pepper to the fillings.

Fill the Eggs with the help of two teaspoons and decorate with slices of tomatoes, herbs, capers, olives, seasoning, or other decorations. 
Keep them in the fridge until served. 
 

Sangria

19/10/2014

0 Comments

 
Sangria, Sommer im Glas, DAS Getraenk in Spanien. 
Ich mache es gerne fuer unsere Dachgarten-Parties. Und gestern habe ich wieder welchen gemacht und es wurde nichts anderes getrunken!
Ich habe einen Getraenkespender, mit einem Korb fuer Fruechte. So kann man das Getraenk direkt ins Glas giessen und die Fruechte  bleiben im Topf und marinieren den Sangria. 
Gestern habe ich meinen mit Erdbeeren gemacht, der war wirklich sehr lecker. Kein Wunder sassen wir auf dem Wein und Bier fest!
Fuer ca 4 Liter Sangria:
2 Flaschen Rotwein
1.5 L Orangensaft
1 Flasche Prosecco
200 g Erdbeeren
ein paar Eiswuerfel

Die Erdbeeren entstielen und in den Korb geben. (Wer keinen solchen Dispenser wie ich hat, kann die Erdbeeren einfach etwas klein schneiden)
Die Fluessigkeiten zusammen mischen und den Korb da rein geben. Ca 30 Minuten marinieren lassen. Eiswuerfel zugeben und servieren.  
Sangria


Sangria, summer in a glass, THE drink in Spain!
I serve it quite often on our roof garden parties. And yesterday I served it again and my guests didn't drink anything else!
I have a drink dispenser with a little basket in it, where you can add the fruits. So if you want to pour some drink the fruits don't fill your glass up. They also give some taste to the Sangria. 
Mine I made this time with strawberries and it turned out pretty good! It showed in the untouched bottles of wine and beer!

For approx 4 liters Sangria:
2 bottles of Red Wine
1.5 L Orange Juice
1 bottle Prosecco
200 g Strawberries
some Ice Cubes

Destalk the strawberries and fill them into the basket of your drink dispenser. (if you don't have this dispenser just cut the strawberries into smaller pieces)
Mix all the liquid together. Add the basket with the strawberries and let marinade for 30 minutes. Add some ice cubes and serve!
 
 
Es ist wieder Party-Time bei uns und so habe ich ein dreifarbiges Brot gebacken. Damit es richtig gut zu den Grillwuersten passt, habe ich es mit Pesto eingefaerbt und gewuerzt. Die Farben werden nicht sehr dunkel, aber mir genuegt das, denn es kommt ja auf den Geschmack an!

Wer aber wirklich dunkle Farben will, kann Lebensmittelfarben zugeben. Ich benuetze die sehr selten und fand das bei diesem Brot nicht notwendig. 
Wer's richtig toll faerben will, kann Spinat und Randen/Rote Beete benuetzen. Das sieht auch fantastisch aus!
Fuer ein 1.5 kg schweres Brot:
1 kg Ruchmehl (oder Weissmehl)
2 TL Salz
10 g Trockenhefe
550 ml warmes Wasser
2 EL Rotes Pesto mit Chili
2 EL Basilikum Pesto
etwas Sesam Samen
etwas Chia Samen

Das Mehl mit dem Salz gut vermischen. Dann die Trockenhefe dazu geben und wieder gut vermischen.
Ich arbeite mit der Kuechenmaschine, lasse sie auf Stufe 1 laufen.
Das Wasser langsam einrieseln lassen und 3 Minuten auf Stufe 1 laufen lassen. 
Dann auf Stufe 3 ca 5 Minuten kneten lassen. 
Den Teig in drei gleichgrosse Teile schneiden und einen Teil mit dem roten Pesto verkneten, den zweiten Teil mit dem gruenen Pesto mischen. 
Die drei Teile in Schuesseln zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. 

Nun jedes Teil in eine lange Rolle ausrollen. Die drei Rollen oben zusammen druecken und unter den Zopf schlagen, dann wie einen Zopf flechten. Unten wieder die drei Teile zusammen druecken und unterschlagen.

Den gruenen Teil mit einem Pinsel etwas feucht machen und mit Cia Samen bestreuen.
Den weissen  Teil auch feucht machen und mit Sesam bestreuen.
Zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.
Den Ofen auf 200 C Grad aufheitzen und den Zopf darin 40 Minuten backen.
3 colored seasoned Zopf (Bread)


It's Party time again on our roof and so I made a three colored bread. 
I wanted it to fit well with the barbecued sausages and that's why I seasoned and colored it with pesto. The colors are not deep, but I wanted taste more than color. 

If you like to have deep colors you could add food coloring. I very seldom use them and I found with this bread it is not needed. 

But if you like some real nice natural colors use spinach and beetroot. That really looks fantastic!

For a 1.5 kg size bread:
1 kg strong Bread Flour
2 tsp Salt
10 g Dried Yeast
550 ml warm Water
2 tbsp Red Pesto with Chili
2 tbsp Basil Pesto
some Sesame Seeds
some Chia Seeds

Mix the flour and salt well, then add the dried yeast and mix again. 

I work with my kitchen machine and let it work on level 1.
Slowly add the warm water and let work on level 1. 
Then turn onto 3 and let knead for 5 minutes. 
Cut the dough into 3 parts and knead the red pesto into one part, then the green pesto into the second part, leave the third part as it is. 
Put each dough into a bowl, cover them and let them rise for one hour. 

Then roll each part into a long sausage, push them together at one end., fold this under the bread and start braiding. Push the ends together and fold them under the bread.

Brush the green dough part with some cold water and sprinkle with Chia seeds. Then brush the white dough with some water and sprinkle with sesame seeds.

Cover with a kitchen towel and let rest for 20 minutes.


Preheat the oven to 200 C, then bake the bread for 40 minutes. 
 
 
Ich bin hier so busy und durch die Demonstrationen und deren Resultat von geschlossenen Strassen, braucht alles sehr viel mehr Zeit, dass ich mein 2-Jahres Jubilaeum total "verschlafen" habe. 
Nun ja, verschlafen ist der falsche Ausdruck, denn ich verbrachte die Zeit zu Fuss, Kilometer fuer Kilometer, quer durch die Stadt, nur um meine Einkaeufe und Erledigungen zu machen. Brauchte dies frueher 1 Stunde, so muss man heute 3 Stunden dafuer rechnen. Viele Busse fahren nicht mehr, oder fahren mit der Kirche um's Dorf. Und wer weiss, wie langne das noch so bleibt??

Nun ja, auch ohne Feier bin ich nun schon in meinem 3. Jahr mit diesem Food-Blog. Es macht Spass und ich hoffe, dass ich noch viele feine Rezepte hier eintragen kann.

Eines davon ist dieses einfache Lauch-Spaetzli Rezept. 
Fuer 4 Personen:
300 g getrocknete Spaetzli vom Supermarkt (oder ihr koennt sie auch selber machn, hier ist ein Rezept dafuer)
2 Lauch
Salz und Pfeffer
Paprika
Chiliflocken
20 g Butter
50 ml Weisswein

Die Spaetzli nach Packungsanleitung kochen und dann gut abgiessen.

Unterdessen den Lauch der Laenge nach nicht ganz durchschneiden und zwischen den Blaettern gut waschen, dort setzt sich oft Erde und Sand ab, dann gut abschuetteln. Dann den Lauch ganz durchschneiden und in feine Streifen schneiden.
Die Butter in einer Bratpfanne schmelzen und den Lauch dazu geben. Gut wuerzen und unter ruehren gut durchbraten.  Den Weisswein dazu giessen und leicht einkochen lassen.
Die abgegossenen Spaetzli dazu geben und alles sehr gut durchbraten.
Die Spaetzli nach Wunsch mit Reibkaese bestreuen und heiss servieren. 
Leek Spaetzli - and a missed anniversary!


I am so busy at the moment, I missed my 2 year anniversary of my food blog!Because of the demonstrations here and the time one needs now to get around, I forgot about it. We have blocked roads, now it's 3 weeks already, and nobody knows how long it will take until all roads will be reopened. Some buses have been cancelled, some go all the way around town because they cannot take their normal route. What took me 1 hour now takes up to 3 hours, because I do a lot of walking now. 

Never mind, even without a celebration, I still have a lot of fun with my blog. I'm now in my 3rd year and I hope I can bring you more easy and exciting recipes!

One of them is this simple Leek Spaetzli recipe. Spaetzli is a kind of pasta from Switzerland.  

For 4 Persons:
300 g dried Spaetzli from the Supermarket (or homemade ones, here is the recipe)
2 Leek
Salt and Pepper
Paprika
Chili flakes
20 g Butter
50 ml White Wine

Cook the Spaetzli as advised on the packaging and drain them well.

Meanwhile cut the leek along the length of it, but not all the way through. Wash very well between the leaves to remove all dirt. Shake well, to remove the water. Then cut it all the way through and slice it finely. 
Melt the butter in a frying pan and add the leek. Season well. Now go on cooking, while mixing, until well fried. Add the white wine and let cook until almost reduced. 
Add the drained Spaetzli and go on frying until well cooked. 
Add some grated cheese, if you like and serve them. 
 
 
Viele nennen mich jetzt verrueckt, aber das ist nun wirklich etwas, was ich schon ewig lange ausprobieren wollte. Als Kind haben wir oefters in Lugano/Tessin in der Schweiz, Ferien gemacht und dort gab es die wunderbarsten Marron glacé von einem Bekannten Confisseur namens Vannini. Wir kriegten immer nur eines, denn die waren teuer und wirklich ein besonderer Leckerbissen. 

Spaeter, in Asien, tauchten solche Marron glacé wieder auf, aber hier waren sie fast unerschwinglich. Deshalb habe ich nun meinen Wunsch erfuellt, und diese Leckerchen selbst gemacht! Sie sind ein tolles Geschenk, denn niemand erwartet, dass man sie selbstgemacht hat. 

Wer es auch ausprobieren will, muss sich bewusst sein, dass die nicht so auf die Schnelle fertig werden. Nein, man braucht so ziemlich genau 4 Tage Geduld! Ich hatte sie!!
500 g Marroni
500 g Zucker
250 ml Wasser
1 Vanilleschote

Ich habe geschaehlte Kastanien gefunden, so wurde mir sehr viel Zeit erspart. Wer keine Geschaehlten findet, muss sie erst schaehlen, dann die Marroni, die ja noch die braun-rote Haut daran haben, ins kalte Wasser geben, aufkochen und 5 Minuten sieden, abschuetten und dann in einem Kuechentuch reiben, bis die Haut abgerieben ist. 
Dann die Marroni in einen Topf geben, soviel Wasser zugeben, dass sie bedeckt sind und zum Sieden bringen. 10 Minuten sieden lassen. Abgiessen. 

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, die aufgeschnittene und ausgekratzte Vanilleschote mit dem Ausgekratzten zugeben und 5 Minuten kochen lassen. 
Die Marroni zugeben und gut umruehren. Zum Sieden bringen und 10 Minuten sieden lassen.
Alles in einen Container geben und nach dem Abkuehlen zugedeckt 18-24 Stunden ziehen lassen.

Am naechsten Tag alles wieder in einen Topf geben und aufkochen, 5 Minuten sieden lassen. Wieder in einen Container geben und 18-24 Stunden ziehen lassen. 

Am naechsten Tag wiederholen und wieder 18-24 Stunden ziehen lassen. Unterdessen ist die Fluessigkeit entweder fast eingekocht oder die Marroni haben es aufgesaugt. 

Am letzten Tag die Marroni nochmals aufkochen, 2 Minuten sieden lassen, dann auf ein Backblech, das mit Backfolie ausgelegt ist, ausbreiten. 3 Stunden trocknen lassen.
Dann den Backofen auf 120 C Grad aufheitzen, das Backblech mit den Marronis einschieben und 10 Minuten backen, dann den Ofen ausmachen und die Marroni darin 2 Stunden trocknen lassen. 
Die Marron glacé sorgfaeltig in Dosen abfuellen, ich lege Backpapier dazwischen, oder in Geschenkschachteln fuellen und verschenken. (oder selbst geniessen!)

Tip:
die zerbrochenen Marron glacé kann man als Kuchen oder Tortendekoration benuetzen, oder in Cremen geben.
Marron glacé 


You may call me crazy now, but this is really something I wanted to try for ages. As a child, we often holidayed in Lugano / Ticino, Switzerland, and there we had the most wonderful Marron glacé from a Confisseur called Vannini. We usually  had only one, because they were expensive and really a special treat.


Later, in Asia, such Marron glacé appeared again, but they were crazy expensive. Therefore, I have now fulfilled my dream and made them myself! They are a great gift, because no one expects you made them yourself!

Whoever wants to try this, must be aware that it cannot be done in a hurry! No, you need pretty much exactly four days of patience! 

500 g Chestnuts/Marron
500 g Sugar
250 ml Water
1 Vanilla Bean

I found peeled chestnuts, that saved me a lot of time and work. If you are not able to find peeled ones, you need to peel off the hard shell first. Then they still have the brown-red skin on; put them into a pot of cold water, bring to a boil and boil for 5 minutes, drain and then rub in a kitchen towel until the skin is scrubbed off. 
Then put the chestnuts in a pot, add enough water to cover them and bring to a boil. Boil for 10 minutes. Drain them. 

Boil the water with the sugar, add the cut and scraped vanilla bean and cook for 5 minutes. 
Add the chestnuts and mix well. Bring to a boil and let boil for 10 minutes. 
Pour everything into a container, let cool and cover. Let soak for 18-24 hours.

The next day pour it all back into a pot and bring to a boil, boil for 5 minutes. Put back into a container and let soak for 18-24 hours.



Pour them back into a pan and bring to a boil, boil for 5 minutes, let cool down and pour them into a container, cover and let soak for 18-24 hours. 

Repeat the next day and leave to soak again for 18-24 hours. Meanwhile, the liquid should have been almost absorbed by the chestnuts.

On the last day boil the chestnuts again for 2 minutes, then spread them onto a baking tray that is lined with baking paper. Allow to dry for 3 hours. 
Then heat the oven to 120 C, slide the baking tray with the chestnuts in and bake for 10 minutes. Then turn the oven off and let the chestnuts dry in there for 2 hours. 
Store the Marron glacé carefully in an airtight box, (I put baking paper in between) or fill them into gift boxes and give them away. (or best enjoy them yourself!)



Tip:
Use the broken Marron glacé as cake decoration or mix them into a dessert cream.
 
 
Saltimbocca sind ganz klassische Schnitzel aus der roemischen Kueche, mit Salbei und Rohschinken, sehr bekannt in der italienischen Kueche. Normalerweise werden sie mit Kalbfleisch gemacht, aber hier ist gutes Kalbfleisch, das man auch bezahlen kann, kaum erhaeltlich. 
Es geht aber auch ganz gut mit Schweinefleisch. Man sollte sie aber sehr gut flachklopfen, ich mache das zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie. Diese Saltimbocca sind sehr schnell gekocht und schmecken sehr gut!
Fuer 2 Personen:
4 Schweinsplaetzchen
4 Scheiben Rohschinken
4 Blaetter Salbei
4 Zahnstocher
Salz und Pfeffer
Paprika
20 g Butter 
etwas Olivenoel

Die Schweinsplaetzchen zwischen zwei Klarsichtfolien flach klopfen, sie werden mindestens um 1/3 groesser. Dann alle gut wuerzen. 
1 Scheibe Rohschinken auf jedes der Fleischstuecke geben, 1 Salbeiblatt darauf legen und mit einem Zahnstocher feststecken. 
Die Butter mit etwas Olivenoel in einer Bratpfanne erhitzen und die Fleischstuecke mit dem Schinken nach unten erst 2 Minuten braten, dann wenden und auf der Fleischseite durchbraten. Auf eine Platte geben.
Man kann nun den Bratenfond mit ewtas Weisswein oder Marsala aufloesen und das als Sauce servieren. 
Heiss servieren. 

Dazu passt Risotto hervorragend!
Saltimbocca di Maiale


Saltimbocca are classic Schnitzel from the traditional roman cuisine, with sage and raw ham. They are very well known in the Italian kitchen. Normally they are done with veal, but here veal is hard to get and very expensive, so I made them with pork. 
You should beat the meat between cling-foil until it is very thin, that's a tradition. 
The Saltimbocca are quickly cooked and very tasty!

For 2 Persons:
4 Pork Schnitzel
4 Slices of raw Ham
4 Leaves of Sage
4 Toothpicks
Salt and Pepper
Paprika
20 g Butter 
some Olive Oil

Flatten the schnitzel between two layers of cling-foil. They will grow to about 1/3 more in size. Season them well. 
Now put one slice of raw ham on top of each schnitzel and one leave of sage. Fix it with a toothpick. 
Heat the butter and a little oil in a frying pan and fry the meat first with the ham side down for 2 minutes, then turn them over and fry well until cooked. Put them on a plate. 
You can add some good white wine or marsala to the pan and use this a s a sauce.
Serve hot.
They fit very well with risotto!
 
 
Eine der einfachsten - und ich denke auch eine der Besten - Methoden, Gemuese so zu kochen, dass der ganze Eigengeschmack erhalten bleibt, ist das Roesten. Man kann dies mit fast allen Gemuesen machen, Blumenkohl wird wunderbar knusprig, Tomaten schmecken herrlich, sogar Spargeln kann man so machen.

Es ist Herbst und die Herbsgemuese sind nun mit all ihren herrlichen Farben erhaeltlich. Ich habe selbstverstaendlich Kuerbis genommen, DAS Herbstgemuese und Rotkohl, dazu Auberginen (ich bin ja Auberginoholic, die duerfen nie fehlen!) Ich habe dieses Gemuese einfach so serviert, fuer mich war das eine ganze Mahlzeit. Wer will, kann aber auch noch Kartoffeln mit aufs Blech geben. 

Wer etwas ganz raffieniert Einfaches machen will, serviert Rotkohl Chips!!!
Fuer 2 Personen:
1/2 Gartenkuerbis
1 Aubergine
1/2 Rotkohl
Meersalz
Pfeffer
Italienische Kraeuter
Fenchelsamen
Olivenoel

Alle Gemuesesorten in Schnitten schneiden und auf ein Backblech legen. Mit Meersalz, Pfeffer, Kraeutern und den Fenchelsamen bestreuen. Mit Olivenoel betraeufeln und im Ofen bei 180 C Grad ca 40-45 Minuten roesten. 
Heiss servieren!

Rotkohl Chips:
Den Rotkohl in einzelnen Blaettern auf ein Blech geben, wuerzen und im Ofen bei 180 C Grad 30 Minuten knusprig roesten und als Chips servieren! Es schmeckt wunderbar!
Roasted Autumn Vegetables - and red Cabbage Chips


One of the easiest - and I believe one of the best - methods to cook vegetables in a way to preserve their individual taste, is roasting. You can do this with almost all the vegetables. Try cauliflower and roast to a crisp, it's yummy! Tomatoes get really tasty and you can even roast asparagus. 

It is Autumn and the autumn vegetables are here in all their wonderful colors. Of course I had to use pumpkin, it's THE autumn vegetable. Then I also used red cabbage and of course eggplants (as I told you before, I'm an auberginoholic) This was a full meal for me, but you could add some potato wedges if you like. 

For 2 Persons:
1/2 small Pumpkin
1 Eggplant
1/2 red Cabbage
Sea-Salt
Pepper
Italian Herbs
Fennel Seeds
Olive Oil

Cut all the vegetables into wedges and put them onto a baking tray. Season with sea-salt, pepper, herbs and the fennel seeds. Dribble with olive oil and roast in the oven at 180 C for 40-45 minutes. 

Serve hot!

Red Cabbage Chips:
Cut the cabbage leaves into pieces, put them onto a baking tray, season and roast in the oven at 180 C for 30 minutes. Serve the chips warm. They taste so yummy! 
 
 
Ein relativ schnelles und perfektes Gericht, Fisch und Kartoffeln passen einfach sehr gut zusammen. Ich habe einen festkochenden Fisch gewaehlt, dazu Garnelen serviert und alles auf einer Platte angerichtet. Einfach, schnell und erstnoch gesund!
Fuer 2 Personen:
3 grosse Kartoffeln
Die Waffelkartoffeln nach diesem Rezept kochen. 

1 Seeteufel Filet von ca 400 g
10 Garnelen
Salz und Pfeffer
etwas getrockneter Dill
Italienische Kraeutermischung
Saft von 1/2 Zitrone
wenig Oel

Die Garnelen waschen, schaehlen, die schwarze Vene entfernen und im Zitronensaft 15 Minuten marinieren.

Das Fischfilet mit Salz, Pfeffer und allen Kraeutern einreiben. 
Wenig Oel in einer Bratpfanne erhitzen und den Fisch reingeben. Bei mittlerer Hitze ca 3-5 Minuten (je nach dicke des Filets) braten, dann sorgfaeltig wenden und nochmals 3-5 Minuten auf der anderen Seite braten. 
Den Fisch auf die vorbereitete Platte mit den Waffelkartoffel geben und in der selben Pfanne wie der Fisch gekocht wurde, die Garnelen kochen. Etwas Salz und Pfeffer daueber streuen und kurz auf hoher Hitze beidseitig pink braten. 
Die Garnelen auf den Fisch geben und sofort servieren.
Monk Fillet on a bed of Waffle Potatoes


A relatively quick and perfect dish, fish and potatoes always fit very well together. I used a waxy fish, served it with prawns and plated it up on a big nice glass plate. Easy, quick and very healthy!

For 2 Persons:
3 big Potatoes
Cook the waffle potatoes as shown in this recipe.

1 Monk fillet approx 400 g
10 Prawns
Salt and Pepper
some dried Dill 
dried Italian Herbs
Juice of 1/2 Lemon
little Oil

Wash the prawns, shell them and remove the black vein. 
Marinate them in the lemon juice for 15 minutes. 

Rub the fish fillet with the salt, pepper and the herbs.
Heat a little oil in a flat frying pan and add the fish. Fry 3-5 minutes on on side, turn carefully over and fry another 3-5 minutes. 
Put the fish on the with the potatoes decorated plate and fry the prawns in the same pan on high heat until pink, season with salt and pepper. 
Put the prawns onto the fish fillet and serve immediately. 
 
 
Ich wollte Rotkraut fuer einmal anders kochen, als wie ueblich und eigentlich wollte ich auch kaum Arbeit damit haben. Da sah ich ein Rezept bei SAVEUR und das habe ich etwas adaptiert. 
Der Gratin wurde wirklich sehr gut, ich mag das Knuspertopping, und einfacher koennte er wirklich nicht sein!
Fuer 4 Personen:
1 Rotkohl
1 Zwiebel
1 EL Butter

 Fuer die Sauce:
300 ml Sahne
1 TL Paprika
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer
2 EL Aceto Balsamico

Topping:
100 g Brotbroesel/Paniermehl
100 g geriebener Parmesan

Den Rotkohl schredden. (ich mache das mit meiner Kuechenmaschine)
Die Zwiebel fein schneiden.
Eine Gratinform mit der Butter einfetten und den Rotkohl mit der Zwiebel hinein geben. 

Die Zutaten fuer die Sauce aufkochen, dann ueber das Rotkraut giessen und gut vermischen.
Die Brotbroesel mit dem geriebenen Parmesan mischen und ueber das Rotkraut streuen.
Mit Aluminiumfolie den Gratintopf bedecken und im Ofen bei 160 C Grad 50 Minuten backen. 
Die Folie entfernen und bei 180 C Grad nochmals 15-20 Minuten backen, bis das Topping knusprig ist. 
Heiss servieren!
Red Cabbage au Gratin


I wanted to cook red cabbage differently for once and I really didn't want to have a lot of work with it. I saw a recipe in SAVEUR and adapted it a little. It's very tasty; I love the crispy topping; and couldn't have been easier!

For 4 Persons:
1 Red Cabbage
1 Onion
1 tbsp Butter

 For the Sauce:
300 ml Whipping Cream
1 tsp Paprika
1 tsp Sugar
Salt and Pepper
2 tbsp Balsamic Vinegar

Topping:
100 g Breadcrumbs
100 g grated Parmesan

Shred the cabbage (I do that with my kitchen machine)
Slice the onion finely. 
Grease a gratin dish with the butter and add the cabbage and onion. 
Mix the ingredients of the sauce and heat them in a saucepan, then pour that over the cabbage. Mix well. 

Mix the breadcrumbs and Parmesan and sprinkle over the cabbage. 
Cover the dish with aluminium foil and bake in the oven at 160 C for 50 minutes. 
Remove the foil and bake at 180 C for another 15-20 minutes until the topping is crisp.
Serve hot!
 
 
Gestern nahm ich einen Macaron Kurs in The Mixing Bowl. Die zwei jungen Besitzer, Victor und Kyle, haben ihren Traum verwirklicht, ihr Wissen weiter zu geben. Ich habe den Macaron Kurs genommen, weil ich doch schon ein paar Mal versucht habe, welche zu machen und die ersten Versuche im Muell gelandet sind. Jetzt weiss ich, was falsch war!
Yesterday I went to a Macaron Class at The Mixing Bowl. The two young owners, Victor and Kyle, have realized their dream of teaching their knowledge of baking. I took the Macaron class, because I tried them before and the first few attempts were thrown into the bin. Now I know, what I did wrong!
Jeder Kursteilnehmer hat 12 Macarons gemacht, nach seinem Geschmack, also Farbe und Fuellung konnte man selber bestimmen. 
Die Fuellungen waren: Schwarze Schokoladenganache, Gruentee und Caramel.
Each participant could make 12 macarons to his liking. That means, you could chose your color and your filling.
The choices of fillings were: dark chocolate ganache, green tea and caramel.
Hier sind ein paar Tips:
Erstens, das Eiweiss sollte eine Nacht im Kuehlschrank gelagert werden!

Zweitens, keine fluessigen Farben benuetzen!
Here are a few tips:
First, be sure to use aged egg-white!

Second, try to use color paste, not the liquid one!
Drittens, alle Luftfblasen aus den Spritztuetchen heraus druecken!

Viertens, am Besten mit einer Schablone arbeiten, damit alle gleich gross werden.
Third, try to get rid of all the air-bubbles in the piping bag!

Fourth, work with a template to make all the macarons the same size. 
Fuenftens, lass die Macarons trocknen vor dem Backen!

Sechstens, die Macarons sollten gut austrocknen!
Fifth, let the macarons dry before baking!

Sixth, the macarons should dry out well!
Siebtens, fuelle die kalten macarons mit der Ganache!

Ich glaube, ihr versteht, dass ich hier das Rezept vom Macaron Kurs nicht poste!
Seventh, fill the macarons with the ganache. 

I think you understand why I am not posting the recipe of the macaron class!
Obwohl ich ja schon vieles kannte, war es ein sehr interessanter und hilfreicher Kurs! Ich fand die Atmosphaere sehr schoen, relaxed und den zwei Jungs spreche ich ein grosses Kompliment aus!
Es war sicherlich nicht mein letzter Kurs, den ich bei ihnen mache, denn sie bieten viele sehr interessante Kurse an. 
Danke!!
Even though I knew already a lot of what was taught last night, I found the course very interesting and helpful! The atmosphere was very relaxed and I would like to express my compliments to the two young men. 
This was for sure not my last course at their place, they offer a big range of very interesting courses! 
Thank you again!