Osso Bucchi, ein Kindheitserinnerung mehr. Meine Mutter kochte die besten Osso Bucchi der Welt! Es war jedesmal ein richtiges Fest, wenn sie diese feinen Kalbshaxen kochte. Leider hat sie kein Rezept hinterlassen und so habe ich mir selber eines ausgedacht. 

Wie immer ist es mir wichtig, dass man nicht stundenlang in der Kueche steht, sondern leicht und einfach ein feines Gericht erhaelt. 
So ist auch dieses Gericht relativ einfach und wenn man Geduld hat, schmeckt es dann Euch (und den Gaesten) auch am allerbesten!
Fuer 4 Personen:
4 grosse Kalbshaxen mit Knochen
Salz und Pfeffer
Paprika und Rosmarin
2 EL Mehl
etwas Olivenoel

Die Kalbshaxen auf beiden Seiten wuerzen, mit Mehl bestreuen und im heissen Oel gut anbraten. Zur Seite legen.

Tip:
Die Fetthaut rund um die Kalbshaxen sollte man mehrfach etwas einschneiden, damit sie sich nicht zusammen zieht.
4 Stangen Sellerie
1 Fenchel
4-6 Karotten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleine Stange Lauch

1 Zitrone
2 Dosen Bier (je 330 ml)

Alles Gemuese waschen, evt. schaehlen und dann in kleine Stuecke schneiden.
Das Gemuese nun im selben Oel wie das Fleisch gut durchbraten. Mit Salz und Pfeffer wuerzen.
Dann das Gemuese in eine gefettete Auflaufform oder einen Braeter geben, die Kalbshaxen darauf legen, 1 Zitrone in Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen und die eine Dose Bier darueber geben. 

Im Ofen bei 140 C Grad nun ca 4 Stunden schmoren lassen, dabei hin und wieder etwas Bier beigeben. 

Die Kochbruehe abschoepfen mit ca 3-4 EL des Gemuese und in einem Blender puerieren.
Diese Masse mit ca 100 ml Sahne aufkochen und evt etwas Bratenpulver dazu geben, nachwuerzen, evt gehackte Petersilie dazu geben und als Sauce zu den Osso Bucchi servieren.
Bei uns gibt es meist Risotto dazu, aber feine Nudeln passen genauso gut!
Osso Bucchi ~ Veal Shanks


One more of my childhood memories! My mother used to cook the best ever Osso Bucchi! It was a fest for us when she cooked them. But unfortunately she left me no recipe, so I had to come up with my own.

As usual, I make a point in not having to be in the kitchen for a whole day, to serve a delicious dinner. I like to make it simple but still very tasty!

This diah is very easy, and if you have some patience, your guests and you will have the best ever dinner!

For 4 Persons:
4 big Veal Shanks bone in
Salt and Pepper
Paprika and Rosemary
2 tbsp Flour
some Olive Oil

Season the veal shanks on both sides, sprinkle with flour and fry on both sides in the hot oil until well browned. Set aside.


Tip:

Cut the fatty skin around the veal shank several times to avoid the meat to roll up.

4 Stalks of Celery
1 Fennel
4-6 Carrots
1 Onion
2 cloves of Garlic
1 small Leek

1 Lemon
2 cans of Beer (330 ml each)

Wash the vegetables and cut them all in small pieces. 

Fry the vegetable in the same pan with the same oil as the meat for a short while. Season with salt and pepper.

Pour the vegetable in a greased oven-proof dish, set the veal shanks on top, slice the lemon and put the slices onto the meat and pour 1 can of beer over it all.

Simmer in the oven at 140 C for approx 4 hours, pour more beer over them 

Scoop out the liquid together with 3-4 tbsp of the vegetables and blend in a blender. Pour it into a small saucepan and add 100 ml whipping cream, add some gravy powder. Serve this sauce with the osso bucchi.

I usually serve the osso buchchi with risotto but fine noodles are also very nice with them.
 
 
Unser Vater hatte Geburtstag, seinen 87.! Den muss man feiern, denn es ist schon ein tolles Alter! 
Dazu habe ich eine Schokoladen-Schichttorte gebacken, die meine Tochter dann dekoriert hat. Gefuellt haben wir sie mit einer dicken, schokoladigen Buttercreme... so richtig yummy!
Ja, logisch, die Augen des Jubilars wurden immer groesser, als er die Torte sah und es blieb kein Kruemel uebrig!! Er hatte sich einen Schokoladekeks gewuenscht und haette nie gedacht, dass es so eine tolle Torte sein wuerde. 
Wir haben uns genauso gefreut, wie das Geburtstagskind!
Fuer die drei Schokoladeboeden:
200 g Frischkaese
120 g weiche Butter
190 g Zucker
4 Eier
1 TL Vanillezucker
4 Tropfen rote Lebensmittelfarbe (dies ist nicht dringend noetig, aber die Farbe des Schokoladekuchens wird dadurch etwas heller und kraeftiger)
150 g geschmolzene dunkle Schokolade
300 g Mehl
60 g Kakao
2 TL Weinstein-Backpulver

Den Frischkaese mit der Butter und dem Zucker schaumig schlagen.
Nun die Eier zufuegen und mit mischen. 
Danach die Lebensmittelfarbe, Vanillezucker und die geschmolzene Schokolade dazu geben.
Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver und dem Kakao vermischen und sorgfaeltig unter die Schokolademasse heben.
Wenn der Teig zu dick ist, wenig Wasser zufuegen.

Den Teig in drei Teilen und einzeln in einer 28er Springform ca 15 Minuten auf 180 C Grad backen. Bitte den Boden der Springform mit einem richtig zugeschnittenen Backpapier belegen!
Die Boeden auskuehlen lassen. 
Sie halten sich im Kuehlschrank ca 2 Tage!
Fuer die Fuellung:
250 g weiche Butter
250 g Puderzucker
4 EL Kakao
4 EL Milch

Die Butter mit dem Mixer schaumig ruehren.
Den Puderzucker und den Kakao durch ein Sieb streichen und mit dem Mixer in die Butter mischen. Die Milch zugeben und alles nochmals gut mixen.

Den ersten Kuchenboden auf eine Servierplatte legen, mit der Haelfte der Fuellung bestreichen. 
Den zweiten Boden darauf geben und mit dem Rest der Creme bestreichen.
Den letzten Boden verkehr therum darauf geben und mit einem Beutel geschmolzener Kuvertuere begiessen.
Nun kommen wir zur Dekoration!

Fuer die Pralinen:
Man braucht eine Silikon-Pralinenform
100 g dunkle Schokolade
100 g weisse Schokolade
Beide Schokoladen einzeln im Wasserbad schmelzen, denn mit einem Kaffeeloeffel jeweils von jeder Schokolade etwas in die Foermchen geben.
Gut durchkuehlen lassen, dann sorgfaeltig aus den Foermchen druecken.

Fuer die Erdbeeren:
4-5 Erdbeeren waschen und gut trocken tupfen. 
50 g weisse Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Erdbeeren darin drehen. Gut kuehlen lassen.

Die Pralinen und Erdbeeren auf der Torte verteilen, mit einem gekauften Zuckerstift Schnoerkel auf die Torte machen und je nach Wunsch dekorieren.
Die Torte bis zum Verzehr im Kuehlschrank lagern!

Wir haben in die Mitte der Torte die Kerzen angebracht und so war die fertige Torte ein Prachtsstueck!
Chocolate Layer Cake for a Birthday!


Our granddad had his 87th birthday! A day to celebrate! This is indeed a great age!
For this special day I made a chocolate cake, filled with a chocolate butter cream and decorated by my daughter. So yummy!!
You can believe me, granddad's eyes grew big when he saw the huge cake. He had wished for a chocolate cake, but did not expect such a beauty! 

And the cake tasted great, nothing was left!
We baker were as happy as the birthday boy!

For 3 layers of Chocolate cake:
200 g Cream Cheese
120 g soft Butter
190 g Sugar
4 Eggs
1 tbsp Vanilla Sugar
4 Drops of red Food Coloring (you can omit this, but it will give the cake a nicer and fuller color)
150 g melted dark Chocolate
300 g Flour
60 g Cocoa
2 tbsp Bicarbonate of Soda

Beat the cream cheese with the butter and sugar until soft. 

Add the eggs and mix them in.
Now add the food coloring, vanilla sugar and the melted chocolate.
Mix the flour, bicarbonate of soda and the cocoa together and fold it into the chocolate mixture. 
If the dough is to thick add a little water. 

Part the dough into tree parts and bake each part in a 28 cm cake dish for 15 minutes in a 180 C oven. Please layer the cake dish with a ready cut baking paper!
Let the three cakes cool down completely.
You can make them in advance, the cakes will keep in the fridge for 2 days. 


************

For the Filling:
250 g soft Butter
250 g Icing Sugar
4 tbsp Cocoa
4 tbsp Milk

With a mixer beat the butter until fluffy.

Sift the icing sugar and cocoa and add to the butter. Mix well. Add the milk and mix again until soft.

Put the first cake layer on a serving dish and spread half of the filling onto it.

Add the second cake layer and spread with the other half of the filling.
Now put the third cake layer upside down onto the cake and pour some melted dark couvertuere of chocolate over the cake.


************

Now let's do the decoration!

For the Pralines:
You need a Silicon-Praline form
100 g dark Chocolate
100 g white Chocolate

Melt each chocolate separately in a bain-marie, then give 1 tsp each into the silicon-praline form. Let the pralines cook completely then remove them carefully from the silicon. 

For the Strawberries:

Wash 4-5 Strawberries and dry them carefully.
Melt 50 g white chocolate in a bain-marie and turn the strawberries in the melted chocolate. Let them cool down.

Now decoreat the cake with the pralines and strawberries. We made decorations also with a sugar-pencil. 

Keep the cake in the fridge until ready to serve!


We put some candles into the middle of the cake and so it was a beautiful cake for a great celebration!
 
 
Worauf ich mich immer freue, wenn ich im Sommer in der Schweiz bin, das ist die Zwaetschge Waehie! Ich kanns kaum erwarten, bis die Zwetschgen reif sind und ich ENDLICH backen kann. Ich liebe die Saeure der Fruechte, Zwetschgen und Aprikosen sind einfach super!

Zwaetschge Waehie ist in der Schweiz schon eine Art Nationalgericht. Meist Freitags - Fleischfreier Tag - wird Kaesewaehie und Fruchtwaehie gebacken. Und im Sommer ist es eben die Zwetschgen Waehie. 
Fuer ein rundes Waehenblech ca 30 cm Durchmesser oder ein Rechteckiges von 25/35 cm:
1 ausgewallter Blaetter- oder Kuchenteig (je nach Wunsch)
1,2 kg Zwetschgen
6 EL gemahlene Mandeln
3 EL brauner Zucker
1 Prise Zimt
2 El Mandelplaettchen

Das Waehenblech gut einfetten und den Teig darin auslegen, am Rand hochziehen. 

Den Teigboden mehrmals mit der Gabel einstechen, dann die gemahlenen Mandeln darauf verteilen.
Die Zwetschgen halbieren und die Steine entfernen. Wer will, kann die Zwetschgen in Viertel schneiden. Diese nun auf dem Teig einschichten.
Den Zucker darueber streuen und die Mandelplaettchen darauf verteilen. 
Im Ofen bei 200 C Grad ca 40 Minuten backen.
Man kann die Waehie warm oder kalt essen.
Wer's ganz dekadent mag, serviert geschlagene Sahne dazu!
Zwaetschge Waehie - Prune Tarte from Switzerland


On our summer holidays in Switzerland, I can hardly wait for their prune tartes. I cannot wait until the prunes are ripe and I can finally bake it!!! I love the acidity of prunes and apricots! The prunes are ripe now!!!

Zwaetschge Waehie (Tsweh tsh geh Wheh eh), as it is called in Swiss German, is almost like a national dish. On Friday's - a meat free day - the housewives used to bake savory cheese pies and fruit tartes. And during summer it's mostly the prune tarte.  

For a round Pie dish of 30 cm diameter or a rectangular dish of 25/35 cm: 
1 ready rolled out Puff Pastry dough or Short Crust dough (whatever you like best)
1,2 kg Prunes
6 tbsp ground Almonds
3 tbsp brown Sugar
1 Pinch of Cinnamon
2 tbsp Almond flakes

Grease the tarte dish well and layer it with the pastry. Pull up the sides. 
Prick the bottom of the tarte with a fork and sprinkle the ground almonds onto it.
Half the prunes, remove the stone and layer them nicely onto the pastry. You can also cut the prunes into quarters, that looks very nice too. 
 Sprinkle with the brown sugar and the almond flakes.
Bake in the oven at 200 C for 40 minutes.
You can serve the tarte hot or cold. 
If you like, serve the tarte with some whipped whipping cream!
 
 
Neuerdings erhaelt man auch in der Schweiz diese runden, dicken Auberginen. Ich habe diese zum ersten Mal auf einer Chinareise, im Jahre 1993 gegessen, seither suche ich erfolglos nach einem Rezept dazu.

Aber ich kann ja eigene Rezepte erfinden und das habe ich diemal getan. Ich habe die Auberginen mit einer Hackfleischfuellung gebacken und sie so serviert. Dazu braucht man nur einen Salat, mehr ist nicht noetig. 
Fuer 3 Personen:
3 dicke Auberginen (Gewicht zusammen ca 1 kg)
400 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
100 ml Weisswein
50 ml Sahne
Salz und Pfeffer
Paprika
Rosmarin
Chiliflocken
Oregano
etwas Olivenoel
etwas geriebenen Parmesan

Die Auberginen Waschen und abtrocknen, dann der Laenge nach halbieren und den Strunk abschneiden. Die Auberginen nun aushoehlen, so dass nur noch eine Schahle mit ca 5 mm Fleisch ueber bleibt.
Die Auberginen nun in einer gefetteten Auflaufform, mit der Schnittflaeche nach oben, im Ofen fuer ca 30 Minuten anroesten, damit das Fleisch weich wird. 

Unterdessen das Fleisch der Auberginen zerhacken und mit der Zwiebel und den Knoblauchzehen in etwas Olivenoel gut braten.
Das Hackfleisch dazu geben und wieder alles gut durchbraten. Wuerzen und den Weisswein zugeben. 
Das Fleisch nun ca 15 Minuten koecheln lassen, dann die Sahne zugeben und nochmals etwas reduzieren lassen. Das Fleisch darf nicht zu nass sein.

Die geroesteten Auberginen mit der Fleischmasse fuellen und mit etwas Reibkaese bestreuen.
Im Ofen bei 180 C Grad ca 30-40 Minuten ueberbacken.
Heiss servieren.
Stuffed Eggplants


Lately, the big fat eggplants, are also in Switzerland available. I eat them for the first time in 1993 in one of my China travels. Since then I am trying to find that recipe.


But why not try something myself? That's what I did. I stuffed the eggplants with minced meat and baked them. All you need to serve with them is a nice fresh salad.  

For 3 Persons:
3 fat, round Eggplants (approx 1 kg of weight together)
400 g mixed minced Meat
1 Onion, chopped
2 cloves of Garlic, chopped
100 ml White Wine
50 ml Whipping Cream
Salt and Pepper
Paprika
Rosemary
Chili flakes
Oregano
some Olive Oil
some grated Parmesan

Wash the eggplants and dry them. Cut them into half and take off the stem. Scoop out the meat until you have a shell of approx 5 mm left. 
Put the eggplants into a greased ovenproof dish with the open face to the top and roast them in the oven at 180 C for 30 minutes.

Meanwhile chop the removed meat of the eggplant and fry it in a little oil together with the chopped onion and garlic until well browned.
Add the minced meat and fry again. Season well and add the white wine. 
Let simmer for 15 minutes, then add the whipping cream and let reduce a little. The meat should not be too wet. 


Fill the roasted eggplants with the meat and sprinkle with the grated Parmesan. 
Bake in the oven at 180 C for 30-40 minutes.
Serve hot.
 
 
Tja, wie soll ich beginnen?
Vielleicht damit, dass ich mich nie an eine gebrannte Creme gewagt habe?
Oder damit, dass wir am 1. August Schweizer Nationalfeiertag hatten?
Oder damit, dass wir den in Amerika mit unseren Freunden gefeiert haben?

Nein, nein, nein, ich beginne damit, Euch meinen lieben Freund Chef Charlie vorzustellen. Charlie war ein Nachbar von uns, auch ein Schweizer, und seine Tochter und meine Tochter beste Freundinnen. Zur Hochzeit seiner Tochter sind meine Tochter und ich nun nach Amerika gereist, und ich habe dort mit Chef Charlie den Schweizer Nationalfeiertag bekocht. Es war ein super Abend, dekoriert von den Maedchen, bekocht von Chef Charlie mit schweizer Leckereien und vielen lieben Menschen. 

Chef Charlie hat eine lange Kariere in verschiedenen grossen, sehr bekannten Hotels als Chef hinter sich. Er ist so um die ganze Welt gereist und hat sich einen Namen gemacht. Zuletzt war er der Manager of Catering Services of Cathay Pacific Hong Kong.

Dabei wurde auch die Braennti Creme gemacht, bei der ich sehr aufmerksam aufgepasst habe. Ich habe sie dann zuhause sofort nachgekocht und gestern haben wir geschlemmt!
Und hier seht Ihr mal ein Bild von uns; ich bin stolz, Chef Charlie als Freund zu haben!
Danke lieber Charlie, ich koche gerne wieder mal mit Dir!
Natuerlich wurde die Lodge, wo die Hochzeit am naechsten Tag stattfand, schweizerisch dekoriert. Wir hatten alles mitgebracht, damit wir stilvoll feiern koennen!
Und Hier findet ihr das Rezept fuer die Gebrannte Creme/Caramelcreme.
Es ist ein Betty Bossi Rezept, sehr einfach und schnell gemacht. Chef Charlie hat mir bei der Herstellung dieser grossen Menge genau gezeigt, worauf es ankommt.
Da wir ca 30 Personen waren, mussten wir die 5 fache Menge nehmen, deshalb ist es auch so eine grosse Pfanne und es musste gemischt werden.. 

Tips von Chef Charlie:
- eine ausgekratzte Vanilleschote zugeben
- Zerbroeckelte Caramelbonbons dazu mischen
- die Creme mit frischen Beeren servieren
Cooking with Chef Charlie - Crème brûlée - copycat recipe 


Where should I begin?
Maybe with the fact that I never dared to make a Crème brûlée?
Or maybe that it was Swiss National Day on first of August?
Or perhaps with the story of how we celebrated with our friends in America?

No, that's all not right, I'll start by introducing my dear friend Chef Charlie. Charlie was one of our neighbors, also a Swiss, whose daughter is the best friend of my daughter. Two weeks ago my daughter and I traveled to America for the wedding of exactly this best friend. This gave me the opportunity to cook with Chef Charlie, as he wanted to spoil the Americans with a traditional Swiss dinner on our National Day. It was a wonderful evening with Swiss food, Swiss decorations, and wonderful friends.

Chef Charlie has a long career behind him. He has worked in the kitchens of different famous and large Hotels. Like this he was able to travel across the world and make a name for himself. Most recently he was the manager of Catering Services of Cathay Pacific Hong Kong. 

During this evening celebrating Swiss National day, Chef Charlie made Crème brûlée during the production of which I paid lots of attention. Once I got back home I, of course, immediately tried to cook it as well and then yesterday we were able to enjoy the delicious dessert!


You can definitely see how much fun it was in the picture with Chef Charlie. 
Thank you Charlie, I'm looking forward to our next cooking session!

The Lodge, in which the wedding took place the following day, was decorated accordingly for the Swiss celebration. We brought all of this from Switzerland and could therefore celebrate in the right fashion.

At this link you can find the recipe for the Crème brûlée in German. It is made by Betty Bossi and is very easy to understand and quick to make. Chef Charlie showed me exactly how to do this for a huge crowd, as you have to mix the sugar with this amount.
Because we were about 30 people we had to multiply the recipe by 5 and so in the pictures the pan we use is huge. 

Here is my translation:
For 4 Persons:
4 tbsp Sugar
1,5 tbsp Water
a little Lemon Juice

Heat the sugar, water and lemon juice in a wide heavy pan; do not mix! Now turn the heat down and tilt the pan from side to side to brown the sugar evenly. Careful: if the sugar gets too dark it will turn bitter!
Take the pan off the heat and let cool for 5 minutes.

Add 200 ml Milk, and put pan back onto the heat. Mix with a spoon until the caramel has dissolved. 


Mix in a separate bowl:
250 ml Milk
1 tbsp Sugar
2 tbsp Cornstarch
1 Egg

and add to the caramel. Now put pan back onto the heat and bring to a boil. Whisk and take the pan off the heat, whisk for 2 minutes, put the pan back onto the heat and repeat until the creme has thickened. 

You can brush the creme through a sieve, I did not do this. Then Pour into a bowl, put a cling foil directly onto the creme to avoid building a thick skin.
Let the creme cool completely. 

Before serving add 1/3 of 200 ml Whipping Cream to the Caramel and decorate with the rest of the cream. 

Tips from Chef Charlie:
- add a vanilla bean
- add broken up caramel candies
- serve the dessert with fresh berries
 
 
Gestern war Freitag, bei uns Fischtag. 
Nicht dass es sonst nie Fisch gibt, denn bei mir duerfte es jeden Tag Fischtag sein, aber das ist so etwas wie Tradition bei mir. 

Ich verzichte auf jedes Fleisch, wenn es Fisch gibt. Fisch ist einfach leichter verdaulich, liegt mir nie auf und ist sehr viel gesuender, als rotes Fleisch!


Ich habe frische Rotbarsch Filets erhalten und diese in einem kleinen Teig aus Ei und verschiedenen Zutaten gebraten. Dazu gabs gesottene Kartoffeln und einen riesigen gemischten Salat. Alles ist ganz schnell gekocht!
Fuer 3 Personen:
600 g Rotbarsch Filets
2 Eier
2 EL Mehl
2 EL Paniermehl/Brotbroesel
1 EL Sesam
Salz und Pfeffer
Butter zum Braten

Die Fischfilets waschen und trocken tupfen.
Aus den Eiern, dem Mehl, Paniermehl und Sesam einen kleinen Teig zusammen mischen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen.
Die Fischfilets im Teig tunken und in der geschmolzenen Butter braun braten.
Den Fisch warm mit gekochten Kartoffeln, etwas Zitronensaft und Salat servieren. 
Ocean Perch Fillets - quick and easy


Yesterday was Friday, for us this is also fish day!
Not that we only eat fish on Friday, actually for me it could be fish day everyday! But Friday is kind of a traditional fish day for us. 


I avoid meat, if there is fish on the table. Fish is so much better digested and also much more healthy than red meat!

I found very fresh Ocean Perch and fried them in a little dough made from eggs and other ingredients. I served them with boiled potatoes and a huge mixed salad. Everything is done very quickly!

For 3 Persons:
600 g Ocean Perch Fillets
2 Eggs
2 tbsp Flour
2 tbsp Breadcrumbs
1 tbsp Sesame Seeds
Salt and Pepper
Butter for frying

Wash the fish fillets and dry them with some kitchen towels.
Mix the eggs with the flour, breadcrumbs and the sesame, then season with salt and pepper. 
Pull the fish fillets through the dough and fry in the hot butter until browned. 
Serve hot with boiled potatoes, some lemon juice and a nice salad. 
 
 
Meine Tochter nimmts sehr genau, deshalb gebe ich ihr gerne Aufgaben, die schoen aussehen muessen. So zum Beispiel eine Aperorolle, die sehenswert sein soll.
Das ist ihr mit dieser Rolle auch gelingen!

Wir haben sie als Aperogebaeck aufgetischt, aber man kann sie auch dicker schneiden und mit einem Salat als Snack oder Vorspeise servieren. 
Zum Apero fuer ca 8 Personen:
1 rechteckig ausgewallten Blaetterteig
duenne Kaesescheiben
Speckscheiben
Schinkenscheiben
getrocknete Tomaten, kleingeschnitten
Petersilie, zerrupft
Basilikumblaetter, zerrupft
Senf, auf den Blaetterteig streichen

Den Blaetterteig mit all diesen Dingen belegen.
Satt aufrollen und kurz im Kuehlschrank durchkuehlen lassen.
Die Rolle in ca 1 cm duenne Scheiben schneiden.
Die Schnecken auf ein Backblech legen und im Ofen bei 200 C GRad ca 20 Minuten backen. 
Die Rolle kann man warm oder kalt servieren.
Mixed Puff Pastry Roll for Apero


My daughter works very diligently, that's why I like to give her work, which has to look nice. Just like this puff pastry roll. And I think, she did a very good job!

We served it as Apero, with some bubbly, but you can also serve it as a starter or a snack with some salad. 

For 8 persons:
1 ready rolled out rectangular Puff Pastry sheet
thin slices of Cheese
Bacon slices
cooked Ham slices
dried Tomatoes, chopped
Parsley, torn up
Basil leaves, torn up
Mustard, brush the pastry with it

Decorate the puff pastry with those ingredients.
Roll the pastry up and let it cool down in the fridge for a short while.
Now cut the roll into 1 cm thick slices.
Put the slices onto a baking tray and bake in the oven at 200 C for 20 minutes.
You can serve the rolls warm or cold. 
 
 
Oefters mal was Neues! Das dachte ich auch und versuchte Puffer mit einer Art Brandteig zu machen. Die wurden mit einer Fuellung aus gekochtem Haehnchen (Ich nahm Ueberreste von einem Grillhaehnchen) in Tomatensauce gefuellt. 
Sie wurden echt gut im Geschmack, auch wenn sie nicht so schoen wurden, wie ich es wuenschte. 
Ich servierte sie mit einem gemischten Reis, doch kann man sie auch nur mit einem Salat servieren.
Fuer 6 Personen:
Fuer die Fleischfuellung:
1/2 gegrilltes Haehnchen, in kleine Stuecke geschnitten
1 Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Dose Pelati (Tomaten) (400 g)
3 EL Sahne
1/2 Bund Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
Paprika und Rosmarin
1 TL Staerkemehl
2 EL Wasser
2 El Oel

Die Zwiebel und Knoblauchzehen im Oel anbraten, dann das gehackte Haehnchenfleisch zufuegen.
Die Pelati in der Dose zerschneiden, dann zufuegen und alles gut wuerzen.
Alles ca 15 Minuten koecheln lassen, dann die Sahne zugeben, die Petersilie zustreuen und mit dem im Wasser gemischten Staerkemehl eindicken. 
Zur Seite stellen und leicht auskuehlen lassen. 
Fuer die Puffer:
500 ml Huehnerbruehe
220 g Mehl
50 g Butter
Salz
1/2 Bund Petersilie, gehackt
Oel zum Braten

Die Huehnerbruehe aufkochen, dann das Mehl einfliessen lassen und dazu dauernd umruehren, damit keine Klumpen entstehen. Das Salz und die Butter in Stuecken zugeben und gut vermischen. Die Petersilie dazu geben und gut verruehren. Es muss ein dicker Teig entstehen, falls er zu duenn ist, etwas mehr Mehl zugeben. Etwas auskuehlen lassen.

Nun 4-6 EL der Mischung auf ein bemehltes Schneidebrettchen geben und leicht flachdruecken, dann ca 2 EL der Fuellung darauf geben. Nun den Puffer formen, indem man die Masse um die Fuellung zusammendrueckt. 


Die Puffer in heissem Oel gut durchbraten. Heiss servieren.

Chicken stuffed Patties


Something new is always good! That's why I tried something new. I made a patty dough and filled it with some chicken, (I used some leftover grilled chicken) cooked in a tomato sauce.
They turned out pretty good, even dough they did not turn out looking as good as I wanted. 
I served them with some mixed rice, but you can serve them with salad. 

For 6 Persons:
For the filling:
1/2 grilled Chicken, chopped into small pieces
1 Onion, chopped
2 cloves of Garlic, chopped
1 can peeled Tomatoes (400 g)
3 Tbsp Whipping Cream
1/2 Bunch Parsley, copped
Salt and Pepper
Paprika and Rosemary
1 tsp Cornstarch
2 tbsp Water
2 tbsp Oil

Fry the onion and garlic in a little oil, then add the chopped chicken. 
Cut the canned tomatoes inside the can up and add them to the chicken. Season well.
Simmer for 15 minutes then add the whipping cream and the parsley and thicken with the cornstarch mixed in water. 
Let cool down.

For the patties:
500 ml Chicken Broth
220 g Flour
50 g Butter
Salt
1/2 Bunch Parsley, chopped
Oil for frying

Bring the broth to a boil, turn the heat down and slowly add the flour. Whisk all the time to avoid lumps. Add some salt and the butter, whisk well. Add the parsley and mix. The dough should be thick but not hard. If it is still to soft, add some more flour. Let cool down.


Now put approx 4-6 tbsp of the dough onto a floured surface and add 2 tbsp of the filling. Fold the dough over the filling and close the patty tightly. 
Fry in hot oil.
Serve hot!
 
 
In einem frueheren Beitrag habe ich bereits erklaert, was Antipasto heisst. Es wird in Italien als Vorspeise serviert. Das sind kleine Teller mit vielen verschiedenen, meist kalten Leckereien. Ich liebe sie und fuer mich ist das meist nicht nur eine Vorspeise, sondern ein volles Mahl.
Once before I explained what Antipasto means. In Italy these are small little dishes with wonderful creations to make your mouth water. They are served as starters. 
For me, to have Antipasti means, to have a full meal just of those wonderful dishes. I love them so much!
Antipasti sind viele Dinge mehr, als nur ein Teller mit verschiedenen Wurst- und Kaesesorten....
Antipasti are much more then just a big plate of different meat, sausages and cheese...
... oder einen Teller voller geroesteter Gemuese wie ich bereits in einem frueheren Beitrag gekocht habe.
... or a plate of roasted vegetables as I showed you in a former entry. 
Dazu gehoeren auch solche Teller mit z.B. Caprese Tomaten. Diese sind ganz einfach zu machen.

Man braucht:
Holzspiesschen
Kirschtomaten
kleine Mozzarellakugeln
Basilikumblaetter
Crackers

Eine Mozzarellakugel, dann ein Basilikumblatt und danach eine Kirschtomate auf den Spiess spiessen und auf den Cracker stellen.

It includes also plates like these Caprese Tomatoes. They are so simple to do.

You need:
wooden Skewers
Cherry Tomatoes
small Mozzarella Balls
Basil leaves
Crackers

Put first one Mozzarella ball onto the skewer, then a leaf of basil and a cherry tomato. Put the skewer onto a cracker.
Crostini:

Brotscheiben in etwa Olivenoel in der Pfanne beidseitig roesten.
Mit Pesto oder etwas Butter bestreichen.
Mit gehackten Tomaten, oder Mozzarella, oder Spargeln, oder Oliven, oder Sardellen belegen, wuerzen und servieren.
Crostini:

Fry some bread slices in a wide pan, in little olive oil, until slightly crisp.
Brush with pesto or some butter.
Add some chopped tomatoes, mozzarella, asparagus, olives or anchovies, season to taste and serve. 
Gefuellte Eier:

Gekochte Eier halbieren, das Eigelb heraus nehmen und mit Mayonnaise, Salz und Pfeffer und gehackten Kraeutern mischen. 
Mit einem Teeloeffel einen Nocken formen und in das Eiweiss einfuellen.

Variationen:
Eigelb mit Pesto oder Tomatenpueree mischen.
Deviled Eggs:

Cut cooked eggs into halves and scoop the egg yolk out. Mix it with mayonnaise, salt and pepper and some chopped herbs. Scoop into the cooked egg whites. 

Variations:
Mix egg yolks with pesto or tomato paste. 
Es gibt noch viele mehr, dies sind schnelle und einfache Antipasti, die man gerne im Sommer isst.

Ich gehe jetzt den Sommer geniessen, bis bald!
There are many more dishes, these are simple and quick ones, perfect for summer.

I am now going to enjoy summer, see you later!
 
 
Richtig fuer den heissen Sommer, ein schnelles erfrischendes Dessert.
Es kann mit allen moeglichen Beeren, oder gar mit Aprikosen oder Pfirsichen gemacht werden.
Fuer 6 Personen:
500 g Rahmquark
250 g Magerquark
250 g Himbeeren
2 EL Zucker

Alle Zutaten im Blender puerieren.
Die Creme in Glaeser oder Schahlen anrichten, mit Beeren oder Schokoladesplittern dekorieren und servieren.
Die Creme kann mehrere Stunden im Voraus gemacht und im Kuehlschrank aufbewahrt werden. 
Raspberry Quark Dessert


Perfect for a hot summer day! A quick and refreshing dessert. You can use any kind of berries or even apricots or peach.


For 6 Persons:
500 g Quark (fromage blanc, curd)
250 g Low fat Quark
250 g Raspberries
2 tbsp Sugar

Blend all ingredients in a blender.

Pour the cream into glasses or cups and decorate with some berries or chocolate flakes and serve.
You can prepare the dessert in advance and keep it in the fridge.