Suelzli sind sehr bekannt in der Schweiz, sie sind eine Tradition zum kalten Buffet oder gar Fruehstueck. Ich erinnere mich, dass mein Vater die sehr gerne zur kalten Fleischplatte ass, eine Abwechslung zum "normalen" Abendbrot.

Eigentlich sind sie mehr als einfach zu machen, alles was man braucht, ist Sulzpulver. Das ist von Knorr ueberall in der Schweiz erhaeltlich. 
Was man dann in das Suelzli rein gibt, ist jedem selbst ueberlassen. Traditionell sind Schinken und gekochte Eier drin, aber man muss sich da nicht aufhalten lassen und kann einfuellen was man gerne mag. 
Fuer 4 Portionen Suelzli:
150 ml Wasser
100 ml Weisswein (ich habe Rose genommen, das macht dem Suelzli keinen Abbruch)
1 Beutel Sulzpulver
2 gekochte Eier
2 grosse Scheiben gekochter Schinken
2 Fruehlingszwiebeln, nur der gruene Teil, gehackt
4 Cornichons, eingelegte Guerkchen

Die Schinkenscheiben klein schneiden.
die Cornichons in Scheiben schneiden.
Die Eier schaehlen und halbieren.
4 kleine Portionen-Ramequins einfetten.
Das Wasser mit dem Wein und Sulzpulver unter Ruehren aufkochen. 
Die Fluessigkeit ca 1 cm hoch in die Ramequins einfuellen. Das halbierte Ei mit der Schnittseite nach unten einlegen, Schinken, Cornichon und Fruehlingszwiebel dazu geben und mit der Fluessigkeit auffuellen. 
Abkuehlen lassen und mindestens 3 Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen. Ich packe sie in Klarsichtfolie und lasse sie ueber Nacht durchkuehlen. 
Kalt servieren. 
Suelzli (Aspic) ~ Swiss Specialty!



Suelzli (aspic) are very well known in Switzerland, they are traditionally served to cold buffets or even for breakfast. I remember my father loving to have them to a plate of cold meat in the evening. A change to the "normal" dinner.

Actually they are very easy to do, you just need the aspic powder, which in Switzerland is easily available from Knorr. 
It's up to you, what you add to the Suelzli, traditionally in Switzerland there will be cooked ham, cooked egg and pickles. But why not add whatever you like most?


For 4 Portions of Suelzli:
150 ml Water
100 ml White Wine (I used rose wine, but that's no problem at all)
1 Bag of Aspic
2 cooked Eggs
2 slices of cooked Ham
2 Spring-Onion, only green part, chopped
4 Cornichons, pickled Gherkin

Chop the cooked ham.
Slice the gherkin.
Peel the eggs and half them.
Grease 4 little ramekins. 
Heat up the water, wine and bag of aspic powder. Whisk well. 
Fill 1 cm of the liquid into the ramekins. Add the half egg cut side down.
Add ham, gherkin and spring-onion. Fill with the rest of the liquid.
Let cool, then put into the fridge for 3 hours. I wrap them into cling-foil and leave them over night. 
Serve cold.  
 
 
Mit Zucchini kann man sehr viel machen, da sich das Gemuese ganz gut wuerzen laesst. Ich habe Puffer gemacht und da muss man einfach darauf achten, dass man das Wasser gut ausdrueckt, weil sonst alles zerfaellt. 

Gewuerze koennt Ihr zugeben, wie Ihr wollt, das heisst, Ihr koennt sie mit italienischen Kraeutern, oder mit indischen Gewuerzen wuerzen, Zucchini geht super mit Curry!
Fuer 4 Personen:
500 g Zucchini
1/2 TL Salz

Die Zucchini auf einer groben Raffel raffeln, das Salz dazu streuen und 10-15 Minuten ziehen lassen, dann die Zucchini gut ausdruecken. Das Wasser sollte raus, damit die Puffer nicht auseinander fallen. 

1 Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
1 Bund Petersilie, gehackt
50 g geraffelter Kaese
2 Eier
50 g Mehl
Salz und Pfeffer
Italienische Kraeuter
oder Curry Pulver
oder eine Mischung aus Cumin, Koriander und Turmeric/Kurkuma

Alle diese Zutaten und die gewuenschten Gewuerze mit den Zucchini mischen.
Oel erhitzen und die Zucchini Essloeffelweise im heissen Oel beidseitig braten.
Zucchini Patties


You can do so many things with Zucchini, as they can be seasoned the way you like most. I made patties with them; what you have to do is press out all the water they have, otherwise they just fall apart. 
You can season them anyway, I like them with Italian seasoning, but they also go very well with Indian seasoning.

For 4 Persons:
500 g Zucchini
1/2 tsp Salt

Grate the zucchini on a coarse grater and sprinkle them with salt, let them marinate in the salt for 10-15 minutes, to remove the water. Then press all the water out! It has to be done to be able to fry the patties. 

1 Onion, gut into thin slices
1 Bunch Parsley, chopped
50 g grated Cheese
2 Eggs
50 g Flour
Salt and Pepper
Italian Herbs
or Curry Powder
or a mixture of Cumin, Coriander and Turmeric

Mix all these ingredients with the zucchini, choose your seasoning, and fry batches of it in hot oil. 
 
 
Lasagna und Auberginen?
Genau!
Wenn man Fertigpasta kriegt ist dies ganz schnell gekocht, oder man nimmt wieder die Pasta Platten, die man nicht kochen muss. 
Die Auberginen werden im Ofen gebraten, damit sie nicht soviel Oel schlucken und die Tomatensauce kann vom Glas sein. Das heisst, man hat die Lasagna ganz schnell zusammen gebaut!
Ich habe 2 kleine Portionen gemacht, jedem seine eigene. Falls man Singel ist, friert man einfach eine ein, fuer spaeter. 
Fuer 2 Portionen:
1 grosse Aubergine
120 g Fertigpasta
150 g Tomatensauce aus dem Glas
150 ml Bechamelsauce
50 g geriebener Parmesan
evt. ein paar Butterflocken
Salz und Pfeffer
Oregano
wenig Olivenoel

Die Aubergine in duenne Scheiben schneiden und auf ein Backblech geben. Mit wenig Olivenoel betraeufeln und im Ofen bei 180 C Grad ca 20 Minuten weich braten.
2 Kleine Auflaufformen einfetten. 
Die Fertigpasta in Stuecke schneiden, die genau in die Formen passen.
Man beginnt mit Tomatensauce, belegt die mit einer Teigplatte, dann einer Auberginenscheibe, mit den Gewuerzen wuerzen, darauf kommt etwas Bechamelsauce und Tomatensauce. So weiter schichten bis die Form voll ist. 
Man endet mit einer Teigplatte, darauf streicht man Tomatensauce und Bechamelsauce. Am Schluss streut man Parmesan darauf oder legt ein paar Butterflocken obenauf. 
Im Ofen bei 200 C Grad ca 20 Minuten backen. 
Eggplant-Lasagna



Lasagna and Eggplant?
Exactly!
If you can get ready-made pasta, or the non-cook pasta it will be done so quickly. 
I baked the eggplants in the oven, so they don't soak up so much oil and the sauces can be store bought. The lasagna is put together so quickly you have enough time to relax. 
I made two single portions, for each person one, but if you are single, just freeze one for later. 


For 2 Portions:
1 big Eggplant
120 g Ready-made Pasta
150 g Tomato sauce from the jar
150 ml store bought Bechamel Sauce
50 g grated Parmesan
 Butter flakes
Salt and Pepper
Oregano
some Olive Oil

Slice the eggplants thinly, put them onto a baking tray and sprinkle with some olive oil. Bake at 180 C for approx 20 minutes until soft.
Grease two small gratin dishes. 
Cut the pasta into plates as big as the dish. 
Start with tomato sauce, then put one pasta sheet into the dish, cover with a slice of eggplant, season and add some bechamel and tomato sauce. Go on until the dish is filled.
End with a pasta sheet, cover it with tomato and bechamel sauce, sprinkle with grated Parmesan or butter flakes.
Bake at 200 C for 20 minutes. 
 
 
Ein ganz einfaches und schnelles Rezept, es eignet sich auch gut fuer den Singelhaushalt. Huhn und Gemuese geht immer gut zusammen. 
Ich fand diese runden, dicken Auberginen und die schmecken sehr gut, wenn man sie einfach im Ofen backt. 
Ich habe die Huehnerfluegel im Airfryer gemacht, aber wer keinen hat, kann sie einfach im Ofen backen. 
Fuer 1 Person:
1 runde Aubergine
1 TL rotes Pesto
1 TL gehackten Knoblauch
4 EL Olivenoel
1 TL getrocknete, italienische Kraeuter
4 Huehnerfluegel

Paprika
Salz und Pfeffer
Rosmarin
4 EL Mehl 
3 EL Olivenoel

Die Huehnerfluegel, Paprika, Salz und Pfeffer, Rosmarin und Mehl in einen Gefrierbeutel geben, das Olivenoel dazu giessen und die Fluegel im Beutel schuetteln, damit das Gewuerz und Mehl daran kleben bleibt. 
Die Huehnerfluegel in den Airfryer geben und auf 200 C Grad 20 Minuten, unter einmaligem Wenden backen. Wer keinen Airfyer hat, kann sie in eine gefettete Gratinform geben und im Ofen bei 200 C Grad ca 30 Minuten backen. 

Die Aubergine halbieren und in eine gefettete Auflaufform geben. Die Schnittseite nun mit dem Gemisch von Knoblauch und Pesto bestreichen, die italienischen Kraeuter darauf streuen und mit dem Olivenoel betraeufeln. 
Im Ofen bei 200 C Grad ca 30 Minuten backen. 
Chicken Wings with Oven-Eggplant



This is a simple and quick recipe, perfect also for the single household. Chicken and vegetables are always loved!
I found these fat round eggplants and they are perfect for baking. They have a very good, slightly meatier taste than the normal eggplants. 
I fried the chicken wings in the airfryer, but if you don't have one, just bake them in the oven. 

For 1 Person:
1 round Eggplant
1 tsp red Pesto
1 tsp chopped Garlic
4 tbsp Olive Oil
1 tsp dried Italian Herbs
4 Chicken Wings
Paprika
Salt and Pepper
Rosemary
4 tbsp Flour
3 tbsp Olive Oil

Put the chicken wings together with the paprika, salt, pepper, rosemary and flour into a freezer bag, add the olive oil and shake well, until the wings are coated with the seasoning. 
Put them into the Airfryer and fry them on 200 C for 20 minutes, turning them over once. If you don't have an Airfryer put them into a greased oven-proof dish and bake them in the oven at 200 C for 30 minutes. 

Cut the eggplant in half and put the halves into a greased oven-proof dish. Brush the cut side with the mixture of pesto and garlic, sprinkle with the Italian herbs and pour the olive oil over them. Bake in the oven at 200 C for 30 minutes. 
 
 
Ein Risotto ist bei uns immer willkommen!
Diesmal habe ich Auberginen- und Zucchinischeiben dazu gegeben. Das hat wunderbar geschmeckt! 
Wer's vegatarisch will, laesst einfach den Speck weg. Mit dem Speck ist es eine ganze Mahlzeit, man kann aber auch Huhn oder Steak dazu reichen. 

Ich serviere hier in Asien gerne Risotto als Vorspeise, da die Asiaten diesen cremigen Reis nicht kennen. Sie staunen auch immer, dass er nicht klebrig ist oder total auseinander faellt. Bis jetzt waren sie immer begeistert. 
Fuer 2 Personen:
120 g Risottoreis
1 Zucchini
1 kleine Aubergine
3 Knoblauchzehen
2 Scheiben Speck
100 ml Weisswein
1 Briefchen Saffran
Salz und Pfeffer

1 Liter Gemuesebruehe
Oregano
Rosmarin
120 g Creme Fraiche
30 g Butter
20 g geriebener Parmesan

Die Zucchini und Aubergine mit dem Gurkenhobel in Scheiben schneiden, die Speckscheiben und die Knoblauchzehen ganz klein hacken. 

Dies alles in einem tiefen Topf gut anbraten. Es braucht dazu kein Fett, der Speck laesst genug aus. 
Den Reis zugeben und glasig braten. 
Mit dem Weisswein abloeschen und den Risotto gut wuerzen. Den Saffran zugeben. 

Nun den Risotto koecheln lassen und immer wieder mit Gemuesebruehe auffuellen. Je mehtr man den Risotto bewegt, desto cremiger wird er, da sich so die Staerke im Reis loest. 
Wenn der Risotto weich ist, die Creme Fraiche einmischen, die Butter und den Parmesan dazu geben und gut vermischen. (Die Butter gibt dem Risotto sehr viel Geschmack, also nicht weglassen!)
Heiss servieren!
Risotto con Zucchini e Melanzane


Risotto is so good!
This time I added zucchini and eggplant. We loved it very much!
If you like it to be vegetarian, just don't add the bacon. With the bacon it is like a full meal, no need to serve more. But you can serve it with some chicken or even a steak if you like. 

Here in Asia I like to serve Risotto as a starter to my Asian guests. They don't know this style of creamy rice. They are amazed every time, they can't believe the rice can get so creamy and not sticky, soft and not falling apart.

Until now all of them were always delighted. 

For 2 Persons:
120 g Risotto Rice
1 Zucchini
1 small Eggplant
3 cloves of Garlic
2 Slices of Bacon
100 ml White Wine
1 Bag of Saffron
Salt and Pepper
1 Liter Vegetable Broth
Oregano
Rosemary
120 g Creme Fraiche
30 g Butter
20 g grated Parmesan

Slice the zucchini and eggplant very thinly, chop the garlic and bacon. You don't need any more fat to fry, the bacon will release enough. 
Fry these in a heavy pot until soft. Add the rice and fry until translucent.
Add the white wine, season well and add the saffron. 
Let the risotto cook on low flame and add some broth from time to time. The more you move the risotto, the creamier it will get, as it will loosen the starch from the rice.
As soon as the rice is soft, add the creme fraiche, butter and the grated Parmesan. (The butter will give the Risotto a very good taste, so don't omit it.)
Serve hot!
 
 
Hackbraten hat fast jeder gerne, man kann sie auch gut so wuerzen, dass sie zum Rest des Menues passen. Warum nicht mal indisch wuerzen, oder chinesisch, oder wie hier, italienisch?
Ich habe meinen Hackbraten mit Kalbsfilet gefuellt, doch auch hier koennt Ihr kreativ sein und ihn mit Eiern, Gemuesen, etc fuellen, so wie Ihr moegt. 

Zum Hackbraten kann man Kartoffelgratin, oder Kartoffelbrei servieren, oder einfach verschiedene Gemuese. Man kann ihn auch kalt aufschneiden und servieren. Ihr seht, es ist das perfekte Fleisch fuer viele Moeglichkeiten!
Fuer 4-6 Personen:
500 g Rinderhackfleisch
1 weisses Broetchen
etwas Milch
100 g Braet oder Fuellung einer rohen Bratwurst
1 kleines Kalbsfilet
Salz und Pfeffer
Paprika
Basilikum
Rosmarin
200 g Pancetta oder Fruehstuecksspeck
Frischer Rosmarin

Das Broetchen zerrupfen und in etwas Milch einweichen. 

Dann alle oben genannten Zutaten gut zusammen kneten. Ich ziehe dazu Wegwerfhandschuhe an und knete wie bei einem Brotteig drauflos. 
Das Kalbsfilet der Laenge nach in zwei lange Stuecke schneiden und in etwas Olivenoel, gemischt mit Gewuerzen, ca 20 Minuten marinieren lassen.
Eine Kastenform einfetten, mit den Speckscheiben auslegen und 1/2 der Hackfleischmasse einfuellen. 
Das Kalbsfilet darauf legen und mit der anderen Haelfte der Hackfleischmasse bedecken. Die Masse gut zusammendruecken, dann mit den ueberlappenden Speckstreifen bedecken. Ein paar Rosmarinaestchen darauf legen und im Ofen bei 200 C Grad ca 50-60 Minuten backen. 
Den Hackbraten mit Alufolie bedeckt 5 Minuten ruhen lassen, dann aufschneiden und servieren. 
Filled Meatloaf


I think almost everyone loves Meatloaf; you can actually season it the way you like. So why not season it with Indian herbs, or Chinese for a change, or like me, with Italian flavors?
I also filled mine with some veal fillets, but you can also change this to whatever you like. Try cooked eggs, or vegetables, etc. just be creative!

 
Serve your meatloaf with a potato gratin, or mashed potatoes, or even just with some vegetables. You can also serve it cold if you like. You see, meatloaf has many possibilities!

For 4-6 Persons:
500 g ground Beef
1 white bread roll
some Milk
100 g Sausage Meat
1 small Veal Fillet
Salt and Pepper
Paprika
Basil
Rosemary
200 g Pancetta or Bacon
Fresh Rosemary

Break the bread roll into pieces and soak it in milk. 
Mix it then with all the other ingredients together and knead it like a bread dough. I use one-way gloves for that. 
Cut the veal fillet into two long pieces and marinate in some oil, mixed with seasoning for 20 minutes. 

Use a long cake form and grease it. Put the bacon in, to cover the bottom and sides. Pour half of the meat mixture into the form and put the veal fillets on top. Pour the second half of the meat mixture in and push down to remove the air. cover with the overlapping bacon. Put some fresh rosemary on top. 
Bake at 200 C for 50-60 minutes.
After baking cover the meatloaf with aluminium foil and let rest for 5 minutes. 
Then slice and serve. 
 
 
Crespelle gibt es auf zwei Arten, entweder sind es ganz duenne Crepes, gefuellt und ueberbacken, wie hier in meinem Rezept "Crespelle mit Huhn, Speck und Spinat" oder sie koennen auch aus Pastateig hergestellt werden, wie zB. bei meinem Rezept "Crespelle mit Baumnuss Pilz Fuellung"

Bei dieser Teigwarenrolle habe ich eine Fuellung aus Fleisch und Kaese gemacht und sie nicht, wie im frueheren Crespellerezept, im Tuch ziehen lassen, sondern sie direkt in Bruehe im Ofen ziehen lassen. 
Die Bruehe kocht dabei ein und die Oberseite der Crespelle wird dadurch wunderschoen knusprig. Serviert habe ich sie dann mit einer feinen Tomatensauce mit Speckwuerfel und Frischkaese. 
Fuer 4 Personen:
1 Portion Pasta nach diesem Rezept
Den Pastasteig nach dem Ruhen duenn zu einem Rechteck auswallen. 
Dann duenn mit Frischkaese bestreichen. 

Fleischfuellung:
400 g Rinderhackfleisch
50 g kleine Speckwuerfeli
30 g geriebener scharfer Kaese
3 EL Speck Konfituere
Rosmarin

Paprika
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
1 Scheibe Toastbrot in Milch eingeweicht

Alle Zutaten zusammen kneten und auf die Teigplatte streichen.
Die Teigplatte nicht zu satt aufrollen und in ca 4-5 cm dicker Stuecke schneiden. Die Stuecke in eine grosse, eingefettete Gratinform geben, nicht zu nahe beieinander, da sie leicht wachsen. Die Schahle in den kalten Ofen geben. 1 Liter Gemuesebruehe in die Schahle giessen. 
Den Ofen auf 200 C Grad aufheitzen und die Crespelle ca 60 Minuten darin backen.
Die Bruehe sollte dann eingekocht und die Crespelle knusprig sein. 

Fuer die Sauce:
1 Packung Parmalat Tomatensauce (400 g)
150 g Frischkaese
50 g Speckwuerfeli
2 Knoblauchzehen, gehackt
Salz und Pfeffer
Rosmarin
Paprika
Oregano

Die Speckwuerfeli mit dem Knoblauch in einem Topf anbraten. Die Tomatensauce zugeben und wuerzen. Ca 15 Minuten koecheln lassen, dann den Frischkaese zugeben und zerlaufen lassen. 
Die Crespelle mit der Sauce servieren. 
Crespelle croccante


Crespelle can be made in two different ways; one way is with thin and nice Crepes like in my recipe  "Crespelle with Chicken, Bacon and Spinach"  or they can be made with pasta dough like in my recipe "Crespelle with Walnut-Mushroom Filling"

This time I made a filling with meat and cheese and I didn't, like in my former recipe, cook it in a towel; no, I baked it in the oven, simmering in broth. 
The broth will reduce completely and the Crespelle will get nice and crisp. Hence the name Crespelle croccante = crispy Crespelle. I served them with a nice tomato sauce made with bacon bits and cream Cheese.

For 4 Persons:
1 Portion Pasta from this recipe
Roll the paste out into a rectangle.
Brush it with some cream cheese. 

Meat filling:
400 g Ground Beef
50 g Bacon Bits
3 tbsp Bacon Jam 
30 g grated sharp Cheese

Rosemary
Paprika
Salt and Pepper
Chili flakes
1 Slice of Toast-bread soaked in milk

Mix together all ingredients and spread it onto the pasta.
Roll up the dough with the filling not to tightly and cut the roll into 4-5 cm slices. Put them into a big greased gratin dish. Don't put them to tightly together as they will expand. Put the gratin dish into the cold oven, add 1 liter of vegetable broth into it and heat the oven to 200 C. 
Cook for 60 minutes until the broth has reduced completely. The Crespelle will have a nice crispy top!

For the Sauce:
1 Pack Parmalat Tomato Sauce (400 g)
150 g Cream Cheese
50 g Bacon Bits
2 cloves of Garlic, chopped
Salt and Pepper
Rosemary
Paprika
Oregano

Fry the bacon bits with the garlic in a pot. Then add the tomato sauce and season well. Let simmer for 15 minutes, then add the cream cheese and let it melt. 
Serve the Crespelle with the sauce.
 
 
Gemuesenudeln sind der letzte Schrei in der Foodiewelt, dabei gabs die schon immer. So findet man sie schon bei meinen frueheren Rezepten, zum Beispiel beim Rezept Huehnerbrustrollen mit Steinpilz Sauce, und auch bei Huehnerbeine auf gemischtem Gemuese und Karottennudeln
Sie werden heutzutage als Ersatz fuer Getreideteigwaren in der Paleo-Kueche verwendet und ich finde sie sehr gut und auch optisch sehr schoen. 

Diesmal habe ich gedaempften Lachs dazu serviert, eine super Kombination und so einfach!
Fuer 2 Personen:
2 Scheiben Lachs
2 TL Pesto
2 Zucchini
2 Karotten
1 grosse Kartoffel
2 EL Pesto
Salz und Pfeffer
1 TL getrocknete italienische Kraeuter
wenig Oel

Die Lachsscheiben mit je einem Teeloeffel Pesto einstreichen und in einer flachen Pfanne in wenig Oel, mit der Hautseite nach unten, anbraten. Nach 2 Minuten die Hitze runterstellen, Deckel auf die Pfanne geben und den Lachs ca 10-15 Minuten daempfen lassen.

Die Zucchini, Karotten und die Kartoffel mit einem Slicer Julienne schneiden. Ich habe so einen Schaehler mit diesen Einschnitten. 

Wenig Oel in einer weiten Pfanne erhitzen und zuerst die Kartoffelstreifchen darin anbraten. Dann die Karotten und Zucchini zugeben, unter wenden gut durchbraten. Den Pesto zugeben und alles gut wuerzen. 
Es ist Euch ueberlassen, wie lange und wie gut durchgekocht Ihr das Gemuese wollt. Es dauert ca 3-5 Minuten, um sie halbweich gekocht zu haben. Wer sie weich will, kocht sie noch 2-3 Minuten laenger. 
Den Fisch mit dem Gemuese servieren.
Vegetable Noodles with Salmon


Vegetable noodles seem to be the last cry in the world of the foodies. But they are not new, I made them many times before they came into the focus of foodies. You can find them in my recipes Chicken Rolls with Porcini Sauce, and also in Chicken legs on mixed Vegetables and Carrot Noodles.
Nowadays the vegetable noodles are being used as a replacement for the wheat pasta in the Paleo kitchen. They are very tasty and also beautiful to look at. 

I served them with steamed Salmon; I think this is a perfect combination in taste and looks! And they are so easy to cook!

For 2 Persons:
2 Slices of Salmon
2 tsp Pesto
2 Zucchini
2 Carrots
1 big Potato
2 tbsp Pesto
Salt and Pepper
1 tsp dried Italian Herbs
some Oil

Brush the salmon with the 2 tsp of Pesto. Heat some oil in a flat pan and add the salmon with the skin down. Let fry for 2 minutes, then turn down the heat, cover the pan and let the salmon get steamed for 10-15 minutes. 

Julienne the carrots, zucchini and potato. I have a special slicer for that, so it's very easy and quickly done. 
Heat a little oil in a wide pan and add the potatoes first. Let them fry for a couple of minutes, then add the other vegetables. Turn them over during frying, then add the pesto and season them well. 
It's up to you how long you want to fry them. In 3-5 minutes the vegetables will be half cooked and still a little crisp. If you want them soft just cooked them 2-3 minutes longer. 
Serve them with the salmon.  
 
 
Gebratene Kartoffeln gibts in jedem Land und jede Art ist wunderbar!
Bratkartoffeln aus Deutschland, Aloo Tuk in Indien, Roast Potatoes gebraten in Entenfett in England, Pommes Frittes aus Belgien, Oven Kartoffeln, egal wie zubereitet, sie schmecken fast allen. 

Hier ist die spanische Variante davon, die Patatas Bravas. Sie werden als Tapa serviert und dazu gibt es eine scharfe Tomatensauce als Ersatz von Ketchup, die Salsa Brava. 
Fuer 4 Personen:
600 g Kartoffeln
4 TL Paprika
1 TL Cumin
1/2 TL Chili Pulver
1 TL Meersalz
etwas Rosmarin
etwas Olivenoel

Die Kartoffeln in Spalten schneiden und auf ein Backblech geben. Etwas frischen Rosmarin darauf verteilen, mit Olivenoel betraeufeln und im Ofen bei 200 C Grad ca 30-40 Minuten roesten lassen. 
Die Gewuerze zusammen mischen und sofort nach dem Backen auf die Kartoffeln geben und gut mischen. 

Fuer die Salsa Brava:
1 Buchse Pelati (Tomaten in der Buechse ca 400 g)
1/2 Zwiebel, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 TL Paprika
1/2 TL Chiliflocken
1/2 TL Salz
50 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Prise Zucker
2 TL Rotweinessig
etwas Tabasco
etwas Olivenoel

Die Tomaten in der Buechse mit einem langen Messer zerschneiden.
Das Olivenoel in einer weiten Pfanne erhitzen und die Zwiebel und Knoblauchzehen darin weich braten. Gewuerze zugeben. 
Die Tomaten mit dem Saft und das Wasser, Zucker und Lorbeerblatt zugeben und ca 20 Minuten simmern lassen. Die Sauce wird ca zur Haelfte reduziert. Das Lorbeerblatt entfernen und alles andere im Blender puerieren.
Dann den Essig und Tabasco zugeben und nochmals kurz im Blender mischen. 
Evt nachwuerzen oder mehr Tabasco zugeben, die Sauce ist relativ scharf.

Die Kartoffeln mit der Salsa Brava servieren. 
Patatas Bravas y Salsa Brava - Spanish Tapa


Roasted or fried potatoes are available in almost every country, and each country has it's own style how to cook them. 
Bratkartoffeln from Germany, Aloo Tuk from India, Roast Potatoes fried in Goose Fat from England, French Fries from Belgium, Oven roasted Potatoes, it doesn't matter how you cook them, they are so delicious!

And here I bring you the Spanish variation called Patatas Bravas. They are a Spanish Tapa and are traditionally served with the Salsa Brava, a spicy tomato sauce. 

For 4 Persons:
600 g Potatoes
4 tsp Paprika
1 tsp Cumin
1/2 tsp Chili Powder
1 tsp See Salt
some Rosemary
some Olive Oil

Cut the potatoes into wedges and put them onto a baking tray. Sprinkle with some fresh Rosemary and some olive oil and roast on 200 C for 30-40 minutes. 
Mix the seasoning together and sprinkle over the hot potatoes. 

For the Salsa Brava:
1 can Pelati (canned tomatoes approx 400 g)
1/2 Onion, finely chopped
3 cloves of Garlic, chopped
1 tsp Paprika
1/2 tsp Chili flakes
1/2 tsp Salt
50 ml Water
1 Bay Leaf
1 Pinch of Sugar
2 tsp Red Wine Vinegar
some Tabasco
some Olive Oil

Open the can of tomatoes and chop them into pieces with a long knife.
Heat some olive oil in a flat pan and fry the onion and garlic until soft. Add the seasoning. 
Add the tomatoes with the juice, the water, sugar and bay leaf and let simmer for 20 minutes. The sauce will reduce to half and thicken. Remove the bay leaf and pour into a blender. Blend until smooth. 
Add the vinegar and some Tabasco to taste and blend again. You might have to add more salt or Tabasco depending on how spicy you like it. 

Serve the potatoes with the Salsa Brava. 
 
 
Wenn wir richtig Lunch essen, dann gibt es am Abend nur noch einen Salat. 
Es gibt aber sehr viele Moeglichkeiten, Salate herzustellen, man kann fast alles dazu verwenden. 
Ich mag vor allem gruenes Gemuese, so habe ich diesen Salat mit Spinat, Spargeln und Okra gemischt. 
Dazu gibts eine einfache, aber feine Salatsauce. 
Fuer 2 Personen als ganzes Mahl, oder 4 Personen als Beilage:
20-30 g frischer Spinat
50 g Romain Salat
6 gruene Spargeln
150 g Okra
mehrere Kirschtomaten

Den Spinat waschen und gut trocknen.
Den Romain Salat waschen und klein schneiden.
Die Spargelenden schaehlen, die Spargeln in ca 5-6 cm lange Stuecke schneiden und in gesalzenem Wasser ca 5 Minuten sieden. Abgiessen und auskuehlen lassen.
Die Okra waschen und in kleine Scheiben schneiden. In wenig Olivenoel gut durch braten, auskuehlen lassen.
Den Spinat in eine grosse Platte geben, den Romain darauf geben.
Die Spargeln darum herum arangieren und die Kirschtomaten halbiert dazu geben. 
Die gebratenen Okra in die Mitte geben. 

Fuer die Salatsauce: (die Menge reicht fuer 2 Salate)
4 EL Natur Jogurt
2 EL Senf
1/2 Bund Petersilie, gehackt
1 Spritzer Worcestershire Sauce
1 EL Soja Sauce
Salz und Pfeffer
Paprika
3 EL Apfelessig
8 EL Olivenoel
50 ml kaltes Wasser

Alle Zutaten der Salatsauce in ein Glas oder eine Flasche geben und sehr gut schuetteln.
Die Salatsauce ueber den Salat giessen und sofort servieren.
Green Salad with a light Salad Sauce


If we have a proper lunch, I usually make just a light salad for dinner. 
There are so many possibilities what to add to a salad, actually you can add almost everything to it. 
I love green stuff, so I mixed my salad with spinach, romaine salad, asparagus and okra. 

I served it with a fine and light salad sauce. 

For 2 Persons as a main meal, or for 4 Persons as a side dish:
20-30 g fresh Spinach
50 g Romaine Salad
6 green Asparagus
150 g Okra
some Cherry Tomatoes

Wash and dry the spinach.
Wash the romaine and cut into small stripes.
Peel the ends of the asparagus and cut them into 5-6 cm long pieces. Boil them for 5 minutes in salted water, drain them and let them cool. 
Wash the okra, slice them finely and fry them until crisp in a little oil. Let them cool down.
Spread the spinach on a large plate, add the romaine. 
Put the asparagus around them and add the halved cherry tomatoes. 
Put the fried okra into the middle. 

For the Salad sauce: (the sauce is enough for 2 Salads)
4 tbsp Nature Yogurt
2 tbsp Mustard
1/2 Bunch Parsley, chopped
1 Spritzer Worcestershire Sauce
1 tbsp Soy Sauce
Salt and Pepper
Paprika
3 tbsp Cider Vinegar
8 tbsp Olive Oil
50 ml cold Water

Put all ingredients into a jar or bottle and shake them well.
Add the sauce to the salad and serve immediately.